Besonders, wenn es um den monetären Wert einer Sache geht, ist eine neutrale Instanz oftmals unverzichtbar. Zu den Aufgaben eines Sachverständigen gehört unter anderem die Bewertung von Leistungen.
Damit ist gemeint, dass erbrachte Leistungen, zum Beispiel von Medien, Unternehmen bzw. Unternehmensteilbereichen, in deren jeweiligem Fachgebiet auf Qualität geprüft und beurteilt werden. Diese Bewertung dient dann häufig als Grundlage von Entscheidungen oder auch Gerichtsverfahren.
Der Sachverständige ist gesetzlich zur Wahrung der Neutralität verpflichtet und haftet für die Korrektheit seiner Bewertungen. Dies gilt nicht nur für den öffentlichen, sondern auch für den Privat-Auftrag.

{BreezingForms : kontakt_gutachten}